Am gestrigen Sonntag fand in der Gaststätte „Antica Fattoria Domschänke“ die jährliche Generalversammlung statt. Der erste Vorsitzende Karsten Nägeler ließ zu Beginn das vergangene Schützenjahr Revue passieren. Ein besonderer Dank ging an die vielen Helfer, die sich für den Verein in den Dienst der guten Sache gestellt haben. Viele Arbeiten galt es auf dem Schützenplatz am Haselbüschken zu erledigen.

Der von Frank Scheiter verlesene Kassenbericht zeigte viele notwendige  Ausgaben auf, die aber noch keinen Grund zur Besorgnis geben.

Für 2019 können sich 529 Mitglieder auf viele Aktivitäten ihres Vereins freuen. Besonders zu erwähnen ist hier der Ausmarsch am 27.April, das Jubiläumsfest des Schützenvereins Horn (100 Jahre am 6.Juli), das Jubiläum des SV Herbern (100 Jahre am 29.August) sowie das Jubiläum des Spielmannszuges der Kolpingsfamilie Herbern (70 Jahre am 1.September).

Die Abteilung der Fahnengarde sucht dringend Nachwuchs. Das Offizierskorps hat sich auf der Generalversammlung neu formiert. Neuer Generaloberst ist nun Klaus Feldkemper; neuer Oberst ist Heiko Mönster; Andree Klaes ist Hauptmann sowie Tobias Tyburzy, der jetzt Spieß ist. Alle oberen Offiziere bekommen ihre eigenen Adjutanten. Dem ersten Vorsitzenden Karsten Nägeler, dem Hauptkassierer Frank Scheiter und dem Schriftführer Tobias Temmann sprachen die Mitglieder für die jeweilige kommende Amtsperiode weiterhin das Vertrauen aus. Ebenso sind Martin Backhove, Bernd Friese und Thomas Kersting als Beisitzer wiedergewählt.

Neu zum Vorstand gehören Thomas Schütte und Marco Hüsing, die für den Internetauftritt verantwortlich zeichnen.

Mit einstimmiger Mehrheit beschlossen die Mitglieder zum Ende der Versammlung eine Beitragserhöhung. Mitglieder ab dem 21. Lebensjahr zahlen nun 30 Euro Jahresbeitrag; Mitglieder unter 21 Jahren 20 Euro.

Traditionsgemäß sang man gemeinsam das Vereinslied.

Die Termine für das Jahr 2019 können über die Internetseite abgerufen werden.